Im Rahmen der Erlebnispädagogik wandelten die Klassen 4a und 4b der GS Westendorf auf den Spuren der Hl.Afra und der Römer in der Afra- und Ulrichskirche in Augsburg.

Schon am Eingang der Kirche wurden wir aufs herzlichste von zwei "Römerinnen" in Empfang genommen und durften uns dann selbst in eine römische Schulklasse verwandeln. Mit Tunika und römischen Namen ausgestattet, erkundeten wir die Afra Statuen in der Kirche, besuchten eine römische Schulstunde, ein römisches Forum und suchten dort Berufe, die sich hinter unseren Namen verbargen. So bestaunten wir die Arbeit des Mosaiklegers, eines Schuhmachers, Juweliers und Waffenschmieds. Aber auch die Spiele der römischen Kinder konnten wir selbst ausprobieren. Viel Spaß bereitete dabei das Zielwerfen mit Nüsssen und das Reifentreiben.

Mit großer Begeisterung bedankten wir uns für die gelungene Führung und wurden mit einer Lebensweisheit wieder ins 21.Jahrhundert entlassen, die auch heute an Gültigkeit nichts eingebüßt hat:

NON SCHOLAE SED VITAE DISCIMUS - Nicht für die Schule, sondern für das Leben lernen wir.  

   
© ALLROUNDER